Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
Corona-Krise: USA vor zwei "sehr schmerzhaften Wochen"

Trotz enormer Einschränkungen im öffentlichen Leben könnten in den USA Hunderttausende an Covid-19 sterben, prophezeien Experten des Weißen Hauses. Präsident Trump warnte, dass das Land vor 14 harten Tagen stehe.

Trump und die Coronakrise: Im Nebel des Postfaktischen

Lange hat US-Präsident Trump die Corona-Krise ignoriert, viel zu spät scheint er die Gefahr zu erkennen. Dennoch ist er laut einer Umfrage so beliebt wie nie. Wie kann das sein? Eine Analyse von Klaus Scherer.

Fehlende Erntehelfer: Gemüseauswahl könnte knapper werden

Weniger Auswahl, teils steigende Preise: Das Einreiseverbot für Erntehelfer könnte sich laut Bauernpräsident bald auf die Supermarkt-Regale auswirken. Auch Unionspolitiker schlagen bei der Kanzlerin Alarm.

Guterres: Menschheit steht vor größter Krise seit Zweitem Weltkrieg

Der UN-Generalsekretär wählte deutliche Worte: Die Menschheit stehe durch die Corona-Pandemie vor der größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg. Vom dem, was die Weltgemeinschaft derzeit tut, zeigte er sich enttäuscht.

Wie Ärzte in Wuhan gegen das "listige" Virus kämpften

Der chinesische Arzt Luo Fengming hat in Wuhan gegen den Corona-Ausbruch gekämpft. Im Interview mit tagesschau.de erklärt er, warum das Virus "listig" ist und wie sich Deutschland auf steigende Infektionszahlen vorbereiten kann.

Italiens Premier Conte: "Ein Notfall, der alle betrifft"

In Italien könnte die Corona-Krise bald zu einer Staatsschuldenkrise werden. Deshalb fordert Premierminister Conte im ARD-Interview erneut gemeinsame Euro-Bonds. Und versichert: "Die Deutschen müssen nicht für italienische Schulden zahlen."

Liveblog zum Nachlesen: Weltweit mehr als 40.000 Corona-Tote

Weltweit stieg die Zahl der Virus-Toten auf mehr als 40.000. In Frankreich, Spanien und Großbritannien starben an einem Tag mehr Menschen als je zuvor. Russland schickt Hilfe in die USA. Der Liveblog vom Dienstag zum Nachlesen.

Allgemeine Maskenpflicht: "Eine fehlgeleitete Diskussion"

Es ist eine umstrittene Maßnahme: Erste Städte in Deutschland wollen ihre Bürger zum Tragen von Masken verpflichten. Doch Virologe Schmidt-Chanasit machte in den tagesthemen klar: Ein hundertprozentiger Schutz nütze keinem.

Bundesregierung plant derzeit keine Maskenpflicht

Gesundheitsminister Spahn strebt zunächst keine generelle Maskenpflicht in Deutschland an. Vielmehr sollen Beschäftigte in medizinischen Berufen besser mit Ausrüstung versorgt werden. Experten streiten über den Nutzen einfacher Stoffmasken.

Taiwans gute Corona-Strategie - kein Thema für die WHO

In Taiwan gibt es laut Statistik nur etwa 300 Corona-Infizierte. Und das, obwohl viel getestet wird und Zehntausende im Nachbarland China arbeiten. Wie macht Taiwan das und warum beachtet die WHO dies kaum? Von Kathrin Erdmann.