Websuche:

Aktuelle Schlagzeilen im Überblick
Nationalversammlung beschließt schärferes Asylgesetz

Frankreichs Nationalversammlung hat ein Gesetzespaket zur Verschärfung des Asyl- und Einwanderungsrechts verabschiedet. Linke und rechte Parteien waren dagegen - aus unterschiedlichen Gründen.

Merkel und Macron werben für Atomvertrag mit dem Iran

Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron werben gegenüber US-Präsident Trump und Israel für eine Beibehaltung des Atomvertrags mit dem Iran. Das Abkommen sei nicht vollkomen, aber besser als keine Vereinbarung.

Maas gegen Rückkehr Russlands in die G7

Seit 2014 ist Russland aus der Gruppe der führenden Industriestaaten ausgeschlossen. Forderungen nach einer Rückkehr erteilte Außenminister Maas nun eine Absage. Die Bedingungen dafür seien nicht erfüllt.

Externe Ermittlungen: "Starker Korruptionsverdacht" im Europarat

Sie sollen sich für Demokratie einsetzen - doch nun stehen Abgeordnete im Europarat am Pranger. Sie sollen mit Geld aus Aserbaidschan beeinflusst worden sein. Unter Verdacht stehen auch Deutsche.

SPD-Parteitag - Neustart mit Sand im Getriebe

Andrea Nahles hält eine gute Rede. Ihre Gegenkandidatin spricht zwar von Erneuerung, blickt aber nur zurück. Trotzdem bekommt Nahles kein starkes Ergebnis. Sie hat einen schweren Weg vor sich. Von Wenke Börnsen.

Nahles verspricht konkrete Taten und Zukunftsdebatten

Die neue SPD-Chefin Nahles versteht ihr Ergebnis als Auftrag, mit der Erneuerung der Partei zu beginnen. Im Bericht vom Parteitag sagte sie, die SPD solle der zentrale Ort für Zukunftsdebatten werden.

Nicaraguas Präsident zieht Rentenreform zurück

Mehrere Menschen sind bei den Protesten gegen die geplante Rentenreform in Nicaragua gestorben. Nun hat Präsident Ortega das Projekt fallengelassen, bei dem die Beiträge steigen, die Renten aber sinken sollten.

Armenien: Proteste gehen trotz Festnahmen weiter

Seit mehr als einer Woche dauern in Armenien die Proteste gegen Ministerpräsident Sargsjan schon an. Nun wurden wichtige Anführer festgenommen. Doch die Menschen gehen weiter auf die Straße.

Mindestens 57 Tote bei Anschlag in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat ein Selbstmordattentäter mindestens 57 Menschen getötet. Mehr als 100 wurden verletzt. Die Bombe detonierte vor einer Ausgabestelle für Personaldokumente.

Bekannt aus "Austin Powers": US-Schauspieler Troyer gestorben

Der durch seine Rolle als Mini-Me in den "Austin Powers"-Filmen bekannte US-Schauspieler Verne Troyer ist tot. Er sei am Samstag gestorben, teilte seine Familie auf der Facebook-Seite Troyers mit.